Forschungsprojekte

Von unserem Team entwickelte und umgesetzte Forschungsprojekte:

2016-2019 Ames-Fluktuationstest– RAMOS – Entwicklung eines neuen vereinfachten aber aussagefähigeren Mutagenitäts-Biotests DBU Kooperationsprojekt RWTH Aachen Prof. Büchs, Prof. Hollert

2015-2017 Entwicklung und Validierung eines „all-in-one“ Wirbeltier-Test-Kits zum in vitro Nachweis genotoxischer Effekte von Umweltchemikalien; Teilvorhaben 1: “Prototypische Entwicklung und Validierung eines in vitro Test-Kits zur Erfassung gentoxischer Effekte von Umweltchemikalien mittels direkt visualisierbarer GFP markierter Mikrokerne“; AIF ZIM Kooperationsprojekt Uniklinik Köln Prof. Hescheler, PD Dr. Pfannkuche.

2013-2016 Pluripotente gewebsregenerierende Zellen aus gynogenetischen Goldfischklonen als Modelle der regenerativen Medizin; Akronym: PLUG BMBF BioChance Kooperationsprojekt Uniklinik Köln Prof. Hescheler, PD Dr. Pfannkuche.

2009-2012 Entwicklung eines neuartigen mit lebenden Tieren durchführbaren und ohne komplizierte Probenvorbehandlung handhabbaren Vitellogenintest für barschartige Fische sowie die Entwicklung einer „all male“ Fischlinie für Tests auf endokrine Wirkungen (AIF, Projekt ID KF 0061602MD8).

2005-2008 Entwicklung eines Assays zur Erkennung von toti- und pluripotenten Stammzellen (AIF, Projekt ID KF 0061601 UL4).

2008 Untersuchung der ökotoxikologischen Folgen eines Schadstoffeintrages in den Meerbach und Aartalsee, LDK (Projektleitung Dr.Stahlschmidt-Allner).

2007-2010 Entwicklung eines Leitfadens zur Bewertung von Grundwasserkontaminationen mittels biologischer Testverfahren im Altlastenmanagement (HLUG).

2003-2006 IP des 6. EU Rahmenprogramms, „AQUATERRA“ – Case study Danube: Ecological assessment suspended soils and sediments in the river Danube segment selected, Europäische Union, (Projektleitung Dr. Stahlschmidt-Allner) – ökotoxikologische Untersuchungen an Flusssedimenten.

2003 „Freilanduntersuchungen zur Geschlechterverteilung einheimischer Fischpopulationen“ (Projekt ID.:2000/00954), Verband der Chemischen Industrie (Durchführung GOBIO GmbH, Projektleitung Dr. Allner).

2000-2002 „Freilanduntersuchungen zur Geschlechterverteilung einheimischer Fischpopulationen“ (Projekt ID.:2000/00954), Verband der Chemischen Industrie (Durchführung am HLUG, Projektleitung Dr. Allner).

2001-2002 „Joint Danube Survey – Investigation of the Tisa River“, Europäische Union (Projekt ID.: JDS-ITR SUB 01/323037) (Durchführung am HLUG, Projektleitung Dr. Stahlschmidt-Allner).

1999-2002 „Untersuchung zum Einfluss der Verfahrenstechnik in Kläranlagen auf die Eliminierung ausgewählter Östrogene und Xenoöstrogene aus dem Abwasser“, auf Fische (Projekt ID.: 02WA9981/9); Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF (Durchführung am HLUG, Projektleitung Dr. Allner).

1996-1999 „Entwicklung eines Fischtests zur Erfassung von Stoffen mit endokrinen Wirkungen in Oberflächengewässern“. Teil 3 (Projekt ID: 02/WU9665/6). Durchführung bei der HLfU, Projektleitung Dr. Allner.Teil 1 (Projekt ID 02-WU9663/0). Durchführung bei ECT Ökotoxikologie GmbH Flörsheim, Projektleitung Dr. Stahlschmidt-Allner (BMBF).